Systemtrading

Was ist Systemtrading?

Wäre es nicht schön kontinuierliche Gewinne an den Aktienmärkten zu erzielen? Bist du es leid immer wieder die falschen Entscheidungen zu treffen und ständig auf der Verliererseite zu stehen? Stellen für Dich große Drawdowns grundsätzlich ein Problem dar?

Wenn du die Fragen mit „ja“ beantworten kannst dann solltest du dich evtl. näher mit dem Systemtrading beschäftigen!

Eine Illusion kann ich allerdings direkt vorweg nehmen: das Geld liegt nicht auf der Straße! Profitables Systemtrading erfordert viel Arbeit und Geduld. Auch eine gewisse Erfahrung an den Aktienmärkten ist unabdingbar. Wenn man allerdings die Arbeit auf sich nimmt und das Systemtrading mit einem hohen Grad an Ernsthaftigkeit betreibt, dann ist es in der Tat leicht verdientes Geld. Der große Aufwand besteht nur in der Systemfindung. Hat man erst einmal ein profitables und erprobtes Handelssystem gefunden, ist der Rest nur noch eine Art von Wartung und kontinuierlicher Verbesserung. Die Märkte verändern sich im Laufe der Zeit und von daher muss man regelmäßig an seinem System arbeiten.

Was habe ich damit zu tun und warum dieser Blog?

Nun, auch ich habe nach jahrelangen Auf und Abs an der Börse irgendwann die Lust verloren und war es leid, an schlechten Börsentagen regelmäßig schlechte Laune zu haben und immer wieder ahnungslos auf die Märkte zu schauen und nicht zu wissen was, wo, wie und wieviel ich nun eigentlich investieren soll. Wenn es dann komplett in die falsche Richtung lief stand ich da wie ein Reh im Fernlicht und wusste nicht was nun das Richtige ist.

Dann fing ich an Bücher zu lesen, denn Weiterbildung kann ja sicherlich nicht zu schlechteren Ergebnissen führen. Und irgendwann war mir klar dass man eigentlich nur auf drei Arten langfristig Gewinne erzielen kann:

  1. Man hat unfassbar viel Glück, und das nicht nur kurzfristig
  2. Man wählt aussichtsreiche Aktien aus und tut – nichts – vielleicht alle 2 Jahre mal das Depot neu ausrichten
  3. Man hat ein profitables Handelssystem

Punkt 1 ist nicht mein Ding. Ich mag keine Glücksspiele, dann kann ich auch ins Casino gehen, wahrscheinlich hat man dort auch wesentlich mehr Spaß. Wahrscheinlich aber auch vermeintlich zu viel Geld.

Punkt 2 ist ebenfalls nichts für mich. Ich kann nicht einfach monatelang zuschauen wie mein Depot teilweise 50% an Wert verliert, auch wenn es (wie sich immer wieder herausstellt) anschließend neue Höchststände erreicht werden. Irgendwie „muss ich immer wieder irgendwas mit meinem Depot tun“. Interessanterweise hat man mit Systemtrading dann doch so viel zu tun, dass es einem leicht fällt den diskretionären Handel mit der notwendigen Ruhe und Geduld nebenher zu betreiben. Jedenfalls ist es bei mir so.

Nun, wie sollte es anders sein: Punkt 3 war zumindest das Ziel was ich erreichen wollte.

Irgendwann habe ich in mühevoller Kleinarbeit ein profitables System gefunden – auf dem Papier!
Wie profitabel es im „realen Leben“ wirklich ist wird sich noch zeigen, ich handle erst seit einem Jahr danach. Allerdings bin ich äußerst optimistisch weil alle notwendigen Voraussetzungen bisher erfüllt sind.

Viel kann man zu diesem Thema irgendwie nicht im Internet finden. Warum weiß ich nicht. Vielleicht liegt es daran dass angeblich nur 5% aller Trader profitablen Handel betreiben und diese wohl damit zu beschäftigt sind (vielleicht auch mit dem Geld ausgeben) um Lesenswertes im Internet zu veröffentlichen.
Um also einen kleinen Beitrag zu leisten möchte ich mit dieser Plattform einerseits eigene Erfahrungen weitergeben, andererseits aber auch neue Erfahrungen oder Anregungen von anderen Tradern gewinnen. Ich bin also an einem regen Austausch interessiert.

Und, falls die Frage schon auf der Zunge liegt: ich werde mein System nicht veröffentlichen, so wie es offenbar auch alle anderen profitablen Trader handhaben. Das liegt zum Einen daran dass hier viel Arbeit drinsteckt (welche sich zweifelsohne lohnt), und zum Anderen daran, dass ich mich nicht schuldig fühlen möchte wenn es bei Nachahmern nicht funktioniert, und sei es nur durch falsche oder schludrige Anwendung.

Denn eins ist sicher: jedes noch so profitable System funktioniert nicht in jedem Markt, mit jeder Kontogröße und in jedem Zeitfenster. Ein System muss zum Trader passen. Man kann es nicht so ohne Weiteres adaptieren. Aber alles was ich im Laufe der Zeit gelernt habe, wo die Fallstricke sind und auf was man achten muss (und natürlich auch den einen oder anderen Insidertipp), wird man von Zeit zu Zeit hier lesen können (oder in den Kommentaren).

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen!

Daniel.